Die Zuchteignungsprüfung (ZEP)

Bei der ZEP wird der Formwert & das Wesen Ihres Rüden oder Ihrer Hündin begutachtet.

Was kann da passieren?

Die Prozedur der Formwertbestimmung ist Austellern wohlbekannt: Laufen, Stillstehen, Gebisskontrolle … und wird ähnlich sein.

Neu dazu kommt jedenfalls das Abmessen mit dem Körmaß - ebenso notwendig wie unbeliebt.

Folgende Fotos entstanden während der ZEP 2013

 

       

 

Vielleicht haben Sie vorher zuhause mit Ihrem Hund geübt? Auf den drei Fotos unten trainieren Kali und Oki mit Selbstgebasteltem. Die Papprolle kann sich am Besenstil in Richtung Hunderücken bewegen.

 

       

 

Beim Wesenstest fühlt sich Ihr Hund vermutlich in Brustgeschirr oder Halsband & langer Leine wohler als im show-outfit. Möglicherweise werden Sie auch aufgefordert, mit Ihrem Hund zu spielen, bringen Sie also vorsorglich ein, zwei Lieblingsspielsachen mit. Es kann sein:

  • der Hund läuft über eine Folie (mit Luftblasen ...)
  • eine Plastikflasche gefüllt mit Kieseln rollt vor den Hund,
  • ein automatischer Regenschirm öffnet sich,
  • er durchquert eine Gruppe fremder Menschen mit oder ohne Hund

      

Soweit, was Ihnen eine erste ungefähre Vorstellung vom möglichen Ablauf einer ZEP vermitteln könnte.

Unbedingt noch ans Herz legen möchte ich ihnen jedoch: treten Sie entspannt an!

Bitte gönnen Sie Ihrem Hund eine Erholungspause, falls er bereits den halben Tag am oder im Ring verbracht hat und seien Sie unbedingt und in jedem Fall so frühzeitig an Ort und Stelle, daß Ihr Hund ausreichend Zeit findet anzukommen, sich einzugewöhnen.

 

Margot Nemecek, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Tel.: 02577/84033